three-columns-sided

Turnen – Hygienekonzept

Hygienekonzept für die Wiederaufnahme des Trainings- und Übungsbetriebs durch die Turnabteilung des TSV Essingen

aktualisiert 01.07.2021

 

Aufgrund der niedrigen Inzidenz sind weitere Lockerungen in Kraft getreten, sodass derzeit Regelungen zum Aufstellen eines Hygienekonzeptes, die Datenerhebung, der Nachweis eines negativen Coronatestes sowie die Begrenzung der Teilnehmerzahl entfallen.

Sport ja – aber bitte mit Verstand!
Die AHA-Regel und die allgemeinen Hygieneregeln stehen nach wie vor an erster Stelle. Nur wer sich gesund fühlt, darf an den Übungs- und Sportstunden teinehmen.

Handelt weiterhin mit Kopf und Verstand, sodass sich jeder in unseren Stunden wohlfühlen kann. Bitte bringt eure eigenen Matten und ein großes Handtuch mit.

 

Ab einer Inzidenz von 35 gilt wieder:

Geltende Regelungen gemäß der Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über die Sportausübung (Corona-Verordnung Sport – CoronaVO Sport) vom 06. Juni 2021

  • Die Teilnehmenden sowie Übungsleiter/in müssen einen Test-, Impf- oder Genesenennachweis für den Zutritt und die Teilnahme am Sportangebot vorlegen. Dies gilt nicht für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Der Test darf max. 24 Stunden alt sein (Ausnahme für Schülerinnen und Schüler gilt die Vorlage eines von ihrer Schule bescheinigten negativen Tests, der maximal 60 Stunden zurückliegt). Schnell- und Selbsttests können unter Aufsicht auch selbst durchgeführt werden. Geimpfte und Genesene sind von der Pflicht eines negativen Coronatests befreit, wenn sie einen entsprechenden Nachweis vorlegen.
  • Personen mit Krankheitssymptomen von Corona, grippalem Infekt oder anderen ansteckenden Erkrankungen dürfen weder am Training teilnehmen noch die Sportstätten betreten.
  • Abseits des Sportbetriebs ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.
  • Grundsätzlich ist beim Betreten und Verlassen der Sportanlage/Sportstätte ein Mund-Nasen-Schutz (FFP2 Maske oder medizinische Maske) immer zu tragen. Für den Sportbetrieb an sich kann der Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden, sobald sich die Teilnehmenden an ihren Plätzen befinden.
  • Körperkontakt, insbesondere Händeschütteln oder Umarmen, ist zu vermeiden.
  • Die Nutzung von Umkleiden und Duschen ist zulässig, wenn die Sportausübung in geschlossen Räumen erlaubt ist. Auf die Nutzung der sanitären Anlagen sollte jedoch möglichst verzichtet werden. Sollte die Nutzung dennoch erforderlich sein, so darf sich maximal eine Person in dem Raum aufhalten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist dabei zwingend erforderlich.
  • Die Gruppengröße ist auf 20-30 Personen beschränkt (1 Person/10m2). Bei Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl wird durch den verantwortlichen Übungsleitenden sichergestellt, dass die zulässigen Obergrenzen nicht überschritten werden.
  • Es ist nur eine Gruppe pro Trainingseinheit erlaubt. Die nachfolgende Gruppe darf erst die Halle betreten, wenn die vorherige Gruppe die Halle verlassen hat. Ein- und Ausgang sind unterschiedlich. So kann eine Ansammlung von Menschen und Warteschlangen sowie der Kontakt zwischen Gruppen verhindert werden. Die Belegungspläne für die Sporthalle ist so konzipiert, dass der individuelle Trainingsbeginn der Gruppen mit einem zeitlichen Abstand gestaffelt ist.
  • Übungsleiter/innen sind weisungsbefugt und müssen Mitglieder, die sich nicht an diese Regeln halten, vom Sportbetrieb ausschließen bzw. Personen der Sportstätte verweisen.
  • Zur Sicherstellung der Kontaktnachverfolgung ist eine datenschutzkonforme und datensparsame Erhebung von Kontaktdaten der Teilnehmenden verbindlich vorgesehen. Daten werden durch den Übungsleitenden erfasst. Falls Stifte von mehreren Personen genutzt werden, sind sie nach jeder Nutzung zu desinfizieren. Zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung sind folgende personenbezogene Daten für die zuständigen Behörden auf Verlangen in der Geschäftsstelle vorliegend:

✓ Trainingszeit
✓ Vorname und Nachname
✓ vollständige Anschrift
✓ Telefonnummer

  • Es wird eine regelmäßige und ausreichende Lüftung der Halle gewährleistet. Während der Trainingseinheit bleiben die Fenster in der Halle stets geöffnet.
  • Es werden Handwaschmittel in ausreichender Menge sowie von nicht wiederverwendbaren Papierhandtüchern oder anderen gleichwertigen hygienischen Handtrockenvorrichtungen oder Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt.
  • Das Mitbringen eines großen Handtuchs ist Pflicht. Gerne darf die eigene Gymnastikmatte mitgebracht werden. Die Verwendung von vereinseigenen Sport- und Kleingeräten, die in den Geräteräumen und Schränken gelagert sind, müssen nach der individuellen Nutzung bzw. vor dem Zurücklegen desinfiziert werden.
  • Den Mitgliedern / Teilnehmenden werden folgende Informationen rechtzeitig und verständlich über das Mitteilungsblatt, über die Homepage des TSV Essingen sowie über soziale Netzwerke zur Verfügung gestellt:
    • über Zutritts- und Teilnahmeverbote
    • die Pflicht, eine medizinische Maske oder einen Atemschutz zu tragen
    • Abstandsregelungen und Hygienevorgaben
    • Reinigungsmöglichkeiten für die Hände
    • Pflicht zu gründlichem Händewaschen in den Sanitäranlagen